Termin: 12. - 13. Februar 2014 in Kassel

Schwerpunkte

  • Kanalnetzmanagement / politische und Administrative Aspekte
  • Kanalnetzunterhaltung als Generationsaufgabe / Von der Strategie zur Finanzierung
  • Organisation kommunaler Aufgaben / Aufgabenfülle versus Personalabbau
  • Integrale Planung / Herausforderung: Ganzheitliche, zukunftsorientierte Planung
  • Entwässerungsnetzte / Hauptschlagadern funktionierender Lebensräume
  • Bauliche Umsetzung / Maßnahmenbeispiele integraler Netzentwicklung
  • Erfordernisse für die Zukunft

Kanalnetze – Fit für die Zukunft – So lässt sich die Dauerherausforderung für Kanalnetzbetreiber in vereinfachter Form beschreiben. Immense Vermögenswerte stehen im Fokus dieses Kongresses. Diese gilt es in generationenübergreifenden Zeiträumen vor Ort individuell zu unterhalten, zu sanieren, auf sich verändernde Rahmenbedingungen hin auszurichten, also fit zu machen für die Zukunft. Die Kongressbeiträge verdeutlichen die Erfordernisse und die Verantwortung, sie vermitteln bewährte Lösungsansätze im vielschichtigen Thema des Kanalnetzbetriebs. Erstmals werden im Sinne der neuen europäischen Normung alle Betreiberaspekte gleichermaßen ins Bewusstsein gerückt: Hydraulik – Betrieb – Umweltrelevanz – Bauzustand. Neben technischen Sachverhalten stehen gerade am ersten Tag kommunalpolitisch beeinflusste administrative und organisatorische Aspekte im Fokus.



Der Kongress richtet sich an die politisch und technisch Verantwortlichen bei den Kanalnetzbetreibern, an Fachbehörden und die planenden Ingenieurbüros.